Quali knapp verpasst

Am 1. Mai war das Power-Team voller Hoffnung zu den Westdeutschen Staffelmeisterschaften nach Erkelenz gefahren. Die Mannschaft der Damen hatte sich zum Ziel gesetzt über 3x800m, die Quali für die Deutschen Meisterschaften, die Ende Juli in Berlin stattfinden, zu knacken. Eva Dannenberg, Jenny Haas und Alexandra Arendt machten ihre Sache wirklich gut, gaben das Letzte und scheiterten am Ende leider mit 2 Sekunden an der Norm. Mit einer Zeit von 7:17,24min verbesserten sie den Vereinsrekord um sagenhafte 8 Sekunden und erreichten den 5. Platz. Damit bewiesen sie, dass die Quali nicht unerreichbar ist.
Auch dem Team der männlichen Jugend A gelang ein neuer Vereinsrekord:
René Berrens, Tobias Kleefisch und Max von Danwitz liefen über 3x1000m mit 8:33,93min eine neue Bestzeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse diese Rechenaufgabe Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.