Deutscher Rekord und 9 Medaillen für den TVB

Die diesjährigen Deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften sind für den TV Bedburg überaus erfolgreich verlaufen. Die DM fand in diesem Jahr am 04. und 05.03.17 in Erfurt statt. Sieben Athleten des TVB hatten sich für die nationale Meisterschaft qualifiziert.

Zunächst standen am Samstag die 60m-Sprints auf dem Programm. Regina Gerstel-Janz (W60) startete das erste Mal für den TV Bedburg und konnte über 60m eine Zeit von 10,39 Sekunden erzielen. Marco Mock (M45), ebenfalls neu beim TVB, sprintete 8,86 und Gerko Siemer (M35) 7,68 Sekunden. Aufgrund der guten Konkurrenz reichte es für die drei leider nicht für das Finale. Simone Zolper sprintete in neuer persönlicher Bestzeit von 9,05 Sekunden im Finale auf Platz 5 in der Altersklasse W40. Zuvor hatte sie bereits den Wettkampf im Weitsprung absolviert. Sie machte es spannend für die Zuschauer und konnte sich mit im letzten Versuch erzielten 4,46m die Bronzemedaille (erste nationale Medaille) sichern. Hanne Venn gewann in der Altersklasse W75 Gold in 10,69 Sekunden. Später am Tag konnte sie auch über 200m alle ihre Konkurrentinnen hinter sich lassen. Sie wurde in 37,64 Sekunden Deutsche Meisterin und diese Zeit war neuer deutscher Rekord in der Halle!

Marianne Jerosch ging über 800m in der AK W55 an den Start. War sie im Sommer nach überstandener Verletzung bei der DM bereits Vierte geworden, konnte sie diesmal ihre erste nationale Medaille erkämpfen. Sie lief mutig und gewann in 2:53,63 Minuten die Bronzemedaille!

Am nächsten Morgen fieberten alle dem Start vom Trainer Gerko Siemer über 400m entgegen. Er zeigte seinen Siegeswillen mit einer Durchgangszeit von 24,62 nach 200m. Leider konnte er das Tempo nicht bis zum Ende durchziehen, seine Konkurrenten waren an diesem Tag stärker. Er erkämpfte sich in 54,66 Sekunden die Bronzemedaille.

Volker Dannenberg (M60) ging gleich viermal an den Start. Im Weitsprung reichten ihm zwei Sprünge zum Deutschen Meistertitel mit erzielten 5,03m. Auch im Dreisprung gewann er mit nur einem Versuch von 10,79m. In seiner eigentlichen Paradedisziplin dem Hochsprung musste er sich geschlagen geben und wurde mit übersprungenen 1,60m Zweiter. Im Anschluss startete er mit den Männern der Startgemeinschaft Bedburg/Hünxe über 4x200m. Sie liefen der Konkurrenz davon und gewannen Gold in starken 1:52,82 Minuten.

Für den TV Bedburg war die Deutsche Meisterschaft sehr erfolgreich und erweckt Vorfreude auf die anstehende Freiluftsaison.

[nggallery id=39]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse diese Rechenaufgabe Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.