Bestzeiten für Matthias, Sebastian und Alex

Bedburger Leichtathleten erfolgreich bei Kreismeisterschaften

Das vergangene Wochenende brachte für die Leichtathleten des TV Bedburg gute Ergebnisse.

Zunächst starteten am Samstag, den 14.05.2011 die beiden A-Schüler Matthias Lieven und Sebastian Wagner bei den Kreismeisterschaften des Kreises Köln/Rhein-Erft in Bonn. In einem gut besetzten 1000m-Lauf der Altersklasse M15 liefen die beiden ein sehr gutes Rennen. Der optimale Rennverlauf trug dazu bei, dass Matthias und Sebastian ihre persönlichen Bestzeiten pulverisieren konnten. Sebastian verbesserte sich um 15 Sekunden auf 2,59,45 Minuten und Matthias um 5 Sekunden auf 2,59,07 Minuten. Matthias wurde Vizekreismeister und Sebastian Dritter. Leider verpassten die beiden die Qualifikationsnorm für die Nordrhein-Schülermeisterschaften von 2:58 nur denkbar knapp.

Auch die Kreismeisterschaften (Köln/Rhein-Erft) der Erwachsenen und Jugend am Sonntag, den 15.05.2011, die in Dormagen zusammen mit dem Leichtathletikkreis Düsseldorf-Neuss ausgetragen wurden, waren erfolgreich für den TV Bedburg.
Alexander Barleben startete über 100m in der männlichen Jugend B und verbesserte seine persönliche Bestzeit gleich im Vorlauf um über drei Zehntel auf 11,73 Sekunden. Im Endlauf konnte er sich noch einmal enorm steigern und verbesserte sich erneut auf 11,43 und unterbot die Qualifikationsnorm für die Nordrheinmeisterschaften im Juni deutlich. Mit seiner grandiosen neuen Bestzeit verpasste Alexander den Kreismeistertitel dennoch um eine Hunderstelsekunde und wurde Zweiter.
Volker Dannenberg startete bei den Männern und wurde mit 1,63m Kreismeister.
Aufgrund einer Überflutung der Rundbahn wurden die weiteren Laufwettbewerbe 200m und 400m-Hürden leider abgesagt.

2 Gedanken zu „Bestzeiten für Matthias, Sebastian und Alex

  1. René

    Starke Leistungen.
    Dran bleiben da geht noch was ;)
    lg René

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse diese Rechenaufgabe Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.